Feierstunde bei der Feuerwehr

Verabschiedung des aktuellen und der Ernennung des zukünftigen Leiters der Freiwilligen Feuerwehr Heiden sowie dessen Stellvertreters

Am Freitag, den 29.11.2019 nahmen die Fraktionsvorsitzenden der im Rat der Gemeinde Heiden vertretenen Parteien an der Feierstunde der Feuerwehr teil. Im Namen seiner Kollegen Ludger Derick (UWG) und Thomas Wehner (SPD) dankte unser Fraktionsvorsitzender, Dr. Patrick Voßkamp, den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr - und vor allem Carsten Lohaus - für deren Engagenemt:

"Liebe Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Heiden,
lieber Christian Wiczke, lieber Maik Mertens,
und vor allem: lieber Carsten Lohaus!

Ich muss heute Abend mit einer kleinen Geschichte anfangen: 

An meine Grundschulzeit erinnere ich mich sehr gerne zurück. Es gibt allerdings ein Erlebnis, das mich traurig stimmt, wenn ich an die Jahre in der Mariengrundschule Heiden denke.

Und das hat mit euch zu tun: Mit der Freiwilligen Feuerwehr Heiden. Es ist ein nahezu traumatisches Erlebnis.
Als ich in der 3. Klasse war, da kamt ihr zur Grundschule und habt euch auf dem Schützenfestplatz präsentiert:
Dort konnte man eure Fahrzeuge nicht nur sehen. Nein, man durfte sogar mitfahren! Es gab Blaulicht, Uniformen und Einblicke in eure technische Ausrüstung.

Habe ich mir zumindest sagen lassen. Denn ich war an dem Tag nicht dabei, weil ich krank war.
Könnt ihr euch vorstellen, was das mit einem Drittklässler macht: Ausgerechnet an dem Tag, an dem die Freiwillige Feuerwehr Heiden zur Schule kommt, bin ich nicht da!
Ich glaube, ich habe bis heute nie überwunden, dass ich nicht im Feuerwehrwagen sitzen durfte – aber es tut gut, darüber zu sprechen.

Aber mal im Ernst: Die Tatsache, dass ich mich bis heute daran erinnere, zeigt eines: Die Feuerwehr fasziniert. Und sie fasziniert von klein auf.

Eben diese Faszination für die Freiwillige Feuerwehr ist bis heute geblieben und sie richtet sich nicht nach Parteizugehörigkeit.

Ob SPD, UWG oder CDU: Wir sind fasziniert 

• von eurem Dienst für die Allgemeinheit, 
• von eurer exzellenten Jugendarbeit und wir 
• haben höchsten Respekt vor der außerordentlichen ehrenamtlichen Leistung und eurer Leistungs-bereitschaft.

Ihr bildet euch weiter, ihr opfert eure Freizeit und ihr übernehmt freiwillig Aufgaben, die Gefahren bergen – und sicherlich auch schlimme Anblicke mit sich bringen.

Dass ihr darüber hinaus auf die unterschiedlichsten Bedrohungsszenarien vorbereitet sein müsst, sowohl von der eigenen Ausbildung als auch von der technischen Ausrüstung, und dass dies mit unzähligen Stunden der Fortbildung einhergeht, wissen wir.

Dafür möchten wir – Thomas Wehner, Luder Derijck und ich – uns heute Abend ganz herzlich bei Euch, und vor allem auch bei dir, Carsten, bedanken.

Dies natürlich im Namen aller Fraktionskolleginnen und -kollegen. Wir fühlen uns sicher bei euch. Herzlichen Dank!

Ihr seid eine tolle Mannschaft. Stellvertretend darf ich hier Wolfgang Böckenberg erwähnen und ihm heute zu seiner 35-jährigen Dienstzeit in der Wehr herzlichen gratulieren. Das die Mannschaft toll aufgestellt ist, das liegt nicht zuletzt auch an der Struktur eurer Truppe, der Carsten Lohaus sage und schreibe zwölf Jahre vorstand. 

Wer dieses Amt über so viele Jahre nicht nur bekleidet, sondern ausfüllt und lebt, wer die Feuerwehr führt, koordiniert und nach außen vertritt: Dem gebührt nicht nur Lob und Dank, dem gebührt Respekt! Lieber Carsten: Wir ziehen den Hut vor deiner Leistung!

Du hast an maßgeblicher Stelle dazu beigetragen, dass die Heidener Feuerwehr heute so toll aufgestellt ist, wie sie sich auch heute Abend präsentiert.

Der Zulauf zur Feuerwehr ist ungebrochen, die Räume werden sogar zu eng. Das ist eigentlich das schönste Kompliment, das man der Leitung nur entgegenbringen kann: Ihr findet Nachwuchs und Zuspruch. Das spricht auch für das enorme Ansehen, das ihr in unserer Gemeinde genießt. 

Und wenn ihr im Einsatz von Heidenern doch mal angepöbelt werden solltet: Lasst uns die Namen zukommen. Dann sorgen wir dafür, dass die Biotonne im Hochsommer mal zwei Monate lang nicht abgeholt wird.

Von dem Altbundespräsidenten Theodor Heuss stammt das folgende Zitat: 

„Die Sorge und Hilfe für andere Menschen ist das wertvollste Kapital im Haushalt der Menschen. Und solange es noch Leute gibt, die freiwillig bereit sind, für andere da zu sein, ist es um diese Welt nicht allzu schlimm bestellt.“

Lieber Carsten, du bist einer dieser wertvollen Menschen in unserer Kommune. Als kleines Dankeschön haben wir ein Geschenk im Gepäck, das dir hoffentlich gefällt und ein wenig zur Entspannung beiträgt.

Lieber Christian, lieber Maik, auch bei euch möchten wir uns bedanken, dass ihr die Aufgaben als Leiter bzw. stv. Leiter der Feuerwehr übernehmt.

Wir freuen uns, dass ihr euch bereit erklärt, diese wichtige Funktion innerhalb der Feuerwehr und innerhalb unserer Gemeinde auszufüllen – und wir drei: Ludger, Thomas und ich –, sind uns sicher, dass ihr das wie eure Vorgänger leben werdet.

Ihr genießt unser volles Vertrauen. Das spiegelt nicht zuletzt das Ergebnis der Ratssitzung vom 09.10.2019 wider: Einstimmig war der Beschluss, euch beide als Leiter bzw. stv. Leiter der Feuerwehr Heiden zu bestellen. Wir hoffen, dass euch das Geschenk schmeckt.

Was bleibt zum Schluss? Wir drei danken euch allen und wünschen Euch von Herzen, dass ihr von jedem Einsatz wieder gesund zurückkehrt. Passt auf euch auf, ihr werdet gebraucht.

Und falls ihr mal wieder an der Grundschule seid: Sagt uns Bescheid, wir fahren gerne eine Runde mit.

Vielen Dank!"


Inhaltsverzeichnis
Nach oben